am Samstag den 18.5. wieder ein besonderes Schmankerl:

Sebatian Dracu

Luca Nardi

Moritz Schreiber

LIVEMUSIK at its best ..!!!

Aufgewachsen in einem durchaus offenen Elternhaus, das ihn seit frühen Kindesbeinen mit dem rebellischen Geist des Rock der 70er mit J.Hendrix, Led Zeppelin, Deep Purple, Doors, Jeff Beck u.v.a.m. impfte und inspirierte, das ihm aber auch die ursprünglichen Wurzeln seiner Urherkunft ins Kindbett legte, nämlich den Protestler aus den rumänischen Karpaten, dem widerständischen Banat, legte er sich in bester Tradition den Beinamen „Dracu“ zu – für Sebastian das Synonym für Kraft, Ausdauer, Widerständigkeit, Rebellion, rotzfreche Unbeugsamkeit, Zielgerichtetheit, Geradlinigkeit. Geradezu fanatisch und besessen übend verbrachte Sebastian die meiste Zeit damit, sich die Spieltechniken und Riffs seiner Idole und Heroen anzueignen. Unter anderem angeregt und auch unterstützt durch seinen „musikalischen Ziehvater“ WM entdeckte er nach und nach DAS Herzstück der Rockmusik: Den Blues! Elektrisiert & fasziniert durch die Musik von Sam Lightnin‘ Hopkins, Muddy Waters, Howlin‘ Wolf, den drei „Kings“ (B.B., Freddy & Albert King) fesselte ihn der Blues, der bis heute wesentlicher Bestandteil seiner Performance ist.
Von einer Garagenband, durch die er sich mittels vieler Auftritte zu einer lokalen Berühmtheit mauserte, entwickelte er sich zu einem vielseitig talentierten Musiker, der inzwischen auf vielen Konzerten bundesweit das Publikum begeisterte und mit seiner Debut-EP „Alive“ 2015 als bester deutscher Gitarrist mit dem deutschen Rock & Pop-Preis ausgezeichnet wurde. Zutreffender als die SWR-Rundfunk-Moderatorin Stefanie Tücking kann man es kaum formulieren: „Der hat vielen großen Gitarristen lange zugehört und er kann’s spielen! (…) Macht ’ne große Performance, singt mit toller, kratziger Stimme intonationssicher und kann super Gitarre spielen!“.
Was ihn zusätzlich auszeichnet, ist, dass er immer stärker großen Wert auf eigene Kompositionen legt, die ihre rockbluesigen Wurzeln nicht verleugnen, dazu aber einen spezifischen Soul-Groove atmen, der seinesgleichen sucht.
Wer Sebastian Dracu & Band mit dem phänomenalen Italiener LUCA NARDI am druckvoll-groovigen Bass mit Wahnsinnssound und dem kongenial-lebendigen „Metronom & Animal“ MORITZ SCHREIBER am Schlagwerk  einmal live hören UND erleben will, der muss am 18.5. unbedingt den Flieger in Tettnang aufsuchen.

Hier der aktualisierte Terminkalender  (more to come)


   2024


- Sa. 18.05. Sebastian Dracu & Band - live
- Sa. 25.05 Buchung für Lauschangriff - Reviva
- Mi. 05.06. Meet 5 Treffen
- Fr. 07.06. Privatveranstaltung 50er

- Sa. 08.06. Abifest 1999
- Do. 27.06. Chorfest
- Sa. 29.06. Privatveranstaltung 60er
- Sa. 24.08. Hochzeitsbuchung
- Sa. 31.08. Regionalwerk Bodensee Flieger Open Air
- Sa. 07.09. Abi Jahrgängertreffen

- Sa. 21.09. Privatveranstaltung 60er

- Sa. 28.09. Musiknacht mit Sour Mash im Flieger

- Sa. 05.10. City Limit - live

- Fr. 11.10. John Leon & Escalation - live

- Sa. 12.10. Abi 1989 Party

- Sa. 19.10. Kapelle Fröschl - live

- Sa. 26.10. Powerflowers - live

- Do. 31.10. Privatveranstaltung 60er

- Sa. 02.11. Privatveranstaltung 40er

- Fr. 08.11. Jigger Skin - live

- Sa. 09.11. Disco Flash - live

- Sa. 16.11. The Monroes - live

- Fr. 22.11. Acoustic Affair - live
- Sa. 23.11. Privatveranstaltung 60er

- Sa. 30.11. Privatveranstaltung 60er
- Sa. 07.12. Thin Mother - 50 Jahre on Tour Jubiläum
- Sa. 14.12. Rockanarchie - live

- Fr. 20.12. Privatveranstaltung 50er

- Sa. 21.12. Plattenspieler - live
- Fr. 27.12. Privatveranstaltung 60er
- Sa. 28.12. Privatveranstaltung 50er
- So. 29.12. Weihnachtsjamsession
more to come...


































WILLKOMMEN AUF DER WEBSITE DES FLIEGERS
 
Flieger – Geschichte
Anfang der 50er als kleiner Bahnhof gebaut, wurde das Gebäude von der Brauerei Leibinger 1983 gekauft und zum Lokal umgestaltet. Durch Achim wurde Ende der 80er aus Äpfele und Harlekin das Musikcafe Flieger, das sich seither als Szenekneipe einen Namen machte. Wolfgang übernahm den Flieger in den 90ern. Der Nachpächter und heutige Wirt Hardy ist nun seit April 1998 am Start und nach vielem Hickhack um die Zukunft wurde nun 2010 eine Lösung gefunden, die der Kneipe ihr Überleben sicherte.
Ein halbes Jahr Renovation führte zu folgenden Änderungen:
Eine kleine Bühne wurde als Mittelpunkt und Schwerpunkt gebaut. Veranstaltungstechnik dazugetan und die vielen Konzerte zum Jahresende zeigten, dass aus dem Flieger eine Kleinkunstbühne, ein schnuckeliger Live-Musikclub geworden ist. Auch für private Veranstaltungen ist der Flieger nun gut organisiert.
Den Machern war wichtig, den ursprünglichen Szenenkneipencharakter dennoch beizubehalten, ein Spagat, der aber nach vielerlei Besuchermeinung sehr gelungen ist.
Äußerlich unverändert galt es dennoch, den Straßenbauprojekten Rechnung zu tragen. So wurde der Biergarten kurzerhand auf die gegenüberliegende Seite gelegt und die Option auf einen Dachgarten nach den örtlichen Baumaßahmen gezogen.
Im April 2023 wurde dann nach 25 Jahren das tägliche Kneipenleben beendet.
Eine neue Herausforderung wartete:
Flieger - das Konzept -
Loften Feiern Livemusik


Nun gibt es öffentliche Veranstaltungen, wie z.B. Livemusik
sowie Privatbuchungen (Feste aller Art)
und schließlich kann der Flieger als megacoole Loft als Übernachtungs/Ferienlocation auf Airbnb und Booking.com gebucht werden.




 
Flieger war (ist):
 
• die klassische Abendkneipe...
 
• trinken, tratschen, gucken, lesen, spielen, flirten - heiße Seelen schaffen für jedes Trinkverhalten die richtige Grundlage


• guter Service von nettem Personal, das alle Gäste gleich gut und gleich schnell behandelnt, bzw. bedient


• Musik....techno-frei, oft rockig und nicht immer leise, aus einer Top- Anlage


• multikulturell. Ob jung oder alt, reich oder arm, schwarz oder weiß – hier kann jeder er selbst sein, solange sein Verhalten sozial und friedlich ist


 • eine der aussterbenden Plattformen für LIVE - Musik - eine Heimat für Musiker und andere Kulturschaffende


• behindertenfreundlich und tierlieb



• immer noch das Flieger Open Air - ein wunderbares Flair - mitten in der Stadt


FLIEGER - seid Ihr alle, die uns immer noch die Treue haltet!