Events


10.05.2019 - geschlossene Gesellschaft - 10.5.2019 - von: hardy
geschlossene Gesellschaft - 10.5.2019
eine Privatfeier - 50er Geburtstag -» www.flieger-tettnang.de/
04.12.2018 - Powerflowers - 11.05.2019 - von: hardy
Powerflowers - 11.05.2019
Nachdem die Band beim ersten Mal so eingeschlagen hat und den ganzen Laden zum Tanzen brachte , hier die Fortsetzung:
Party mit Rock, Funk und Soul aus den 70ern bis heute. -» https://www.facebook.com/Powerflowers70s/?jazoest=26510012110211854981125074801197810870657710577109
04.12.2018 - Johnny Rocket - 18.05.2019 - von: hardy
Johnny Rocket - 18.05.2019
Johnny Rocket ist es gelungen ihren ganz eigenen Style zu entwickeln, fernab von jeglichem Schubladendenken. Es gibt keine Tabus, aber auch keine Kompromisse, wenn die Jungs mit ihrem Sound aus dreckigen Gitarrenriffs, hämmernden Kontrabasslines und stampfenden Schlagzeugbeats das Publikum mitreißen. Dazu Vocals irgendwo zwischen Rock und Roll, die auch die letzten Tanzmuffel vor die Bühne locken. Seit ihrer Gründung 2006 war es für Johnny Rocket immer am wichtigsten, durch die Clubs und Bars zu touren und ihre Musik live zu performen. Denn nur so ist und bleibt es: Kick Ass RocknRoll.

Johnny Rocket is a guitar driven RocknRoll band, deeply rooted in the heart and soul of Punk, Rock and Blues with even a hint of Country Music. -» www.johnnyrocket.de/?fbclid=IwAR3hAYiIQC7tP1Wa-mW_HCeBu9uTVhaTNJ-VJW2VMjAT_cl4WmIglNYRAbE
04.12.2018 - FLIEGER OPEN AIR aufm Layerareal - 25.05.2019 - von: hardy
FLIEGER OPEN AIR aufm Layerareal - 25.05.2019
ROCKANARCHIE & FRIENDS


"Tony Carey ist die perfekte Ergänzung als Keyboarder und Sänger... er hat ne riesengroße
Vergangenheit als Keyboarder bei Ritchie Blackmore‘s Rainbow... dann hat er Solo auch eine tolle Karriere hingelegt mit Songs wie:" A room with a view" und "why me"...
Diese Songs wurden auch als Filmmusiken groß... außerdem hat er riesigen Spaß am improvisieren - ideale Voraussetzungen für einen tollen Abend mit der Rockanarchie. Dazu kommt David Readman ( Pink cream 69...) der mit seiner unfassbaren Rockstimme begeistert. David singt ja auch bei Blug plays Hendrix, sodass wir auf einen großen Fundus an tollen Songs zurückgreifen können. Ich freue mich schon auf die Begegnung von David und Tony und ein paar Rainbow Songs... dieser Abend wird ein Highlight 2019...! "

Thomas Blugs musikalisches Werk als Solokünstler umfasst derzeit 8 Solo-Alben und 3 DVDs, darüber hinaus sind seine Fähigkeiten als Musiker, Komponist oder Produzent auch in der internationalen Musikszene gefragt. Viele Größen im internationalen Showgeschäft haben bereits die Zusammenarbeit mit Thomas Blug gesucht: Künstler wie Stewart Copeland (The Police), Ian Paice und Don Airey (Deep Purple), Graham Walker (Gray Moore), Mel Gaynor (Simple Minds), Bobby Kimball (Toto), Mick Rogers (Manfred Man), Reggie Worthy (Ike & Tina Turner), Bodo Schopf (Eloy), Hazel O Connor, Thijs van Leer (Focus), Purple Schulz, Rainbirds, No Angels, Tic Tac Toe , Tommy Emmanuel oder Uwe Ochsenknecht. Seit 10 Jahren tourt Thomas erfolgreich mit seiner hochkarätig besetzen Thomas Blug Band durch Europa. Aktuell präsentiert Thomas Blug das Projekt „Blug plays Hendrix“ mit ungewöhnlichen Interpretationen der Musik von Gitarrenlegende Jimi Hendrix. Dazu sind inzwischen 2 live DVD´s erschienen. Fans aus aller Welt besuchen seine Seminare, Workshops und Kurse, weil der Name Thomas Blug unter Gitarristen ein „Qualitätssiegel“ für großartige Gitarrensounds geworden ist.

Die ROCKANARCHIE setzt sich aus drei außergewöhnlichen Musikern zusammen

Gulli an Gesang, Harp und Bass, sowie Thomas Blug, ein in der Szene weltbekannter Gitarrist, bilden das Grundgerüst. Thomas Blug wurde schon als bester deutscher "Rock- und Pop Gitarrist", sowie als bester "Stratocaster-Player Europas" ausgezeichnet. Er spielte schon mit Größen wie Percy Sledge, Bobby Kimball (Toto), Stuart Copeland (Police), allen aktuellen Deep Purple Migliedern und und und..................zusammen.

Kaum verwunderlich, daß man am Drum dann auch Namen wie Charly T. "Westernhagenband", Mel Gaynor "Simple Minds", Dirk Brand, "Accept und tausend weltweitbekannte Bands", Wolf Simon "Klaus Lage, Peter Maffay, Purple Schulz", Bodo Schopf "Eloy, Michael Schenker" , Jürgen Zöller "BAP" oder auch Roman Grzyb sowie Gilles Choir, zwei der besten französischen Schlagzeuger findet. Auch andere Gastmusiker, z.B. Mick Rogers, Mitbegründer, Sänger und Gitarrist der Manfred Mann´s Earthband und und und spielen immer gerne in diesem Projekt. Große Rockkonzerte, mit Rocksongs der 70iger Jahre, welche alle sehr anarchisch performt werden, sind das zu Hause dieser Band.
Es wird nicht gecovert, sondern es werden sich Songs der Rockgeschichte geliehen, die nach zwei Minuten in eigene Songs gewandelt werden, bevor man sich im Thema wieder findet. Improvisation der absoluten Oberklasse, immer mit einem Weltklasse Drummer als Gast. .

Beim Open Air wird Tommy Fischer die Stöcke schwingen.

TOMMY FISCHER (geb.1974 in Fulda) entdeckte mit 8 Jahren das Schlagzeug als „sein“ Instrument und begann bereits mit 14 Jahren auch als Schlagzeuglehrer aktiv zu sein.
Über die Jahre folgten unzählige Engagements und Formationen in so ziemlich allen Stilistiken.
Ab 1995 studierte er Schlagzeug an der Hochschule der Künste in Arnheim bei René Creemers und Joop van Erven.
Heute ist er Endorser für Mapex, Sabian, Vic Firth, Aquarian und Ahead – und wohl der erfolgreichste Drummer seiner Region…
Aktuelle Projekte und Bands sind und waren z.B.
Guildo Horn, Ron Spielman, Benni Freibott u.v.m.


STEPHANIE GHIZZONI & FRIENDS



Den Abend um 20 Uhr beginnen wird die Band STEPHANIE GHIZZONI & FRIENDS , bekannt aus der 2017- Musiknacht im Flieger, dem Flieger Open Air 2018 und diversen Auftritten unter dem früheren Namen " Alligator Nail ".
Stefanie "Ocean" Ghizzoni und Max Lazzarin, die zusammen als Duo 2016 den ITALIAN BLUES AWARD gewannen, haben für das "Gators-Projekt" eine hochkarätige Band zusammengestellt, mit dem hollandischen Mega - Saxophonisten HOWARD SIE , den hier gut bekannten Markdorfer Musikern Stefan HUG am Bass und Tom Wagener am Drum, sowie aus Chicago Mr. Phil Gates an der Gitarre.

Musikalisch wird eine große Bandbreite von Rock, Blues, Soul u.a. geboten.
Stefanie Ocean Ghizzoni ist unumstritten der Bühnenmittelpunkt. Die "Queen Of Italian Voodoo Blues" ist gesegnet mit einer urgewaltigen Stimme, die sich durch die Songs zieht, mal leise eindringlich bei den inspirierten Covers von AMAZING GRACE oder HOUSE OF THE RISING SUN , mal rauh und balzend bei verschiedenen Bluesklassikern wie HOOCHIE COOCHIE MAN, START IT UP oder SEE YOU LATER ALLIGATOR.
Aber auch etliche Eigenproduktionen wie" COFFEE IN THE COFFIN" oder WORRIED LIFE BLUES" werden beigefügt. Hier wird New Orleans lebendig, ihre musikalische Herzstadt, ihre Wiege, wie sie sagt und auch ihre Affinität zum “Alligator” die sich in unzähligen Assesoires zeigt.
Die Show ist mehr als ein Konzert, es ist Voodoozauber, der den Zuhörer in die Welt der Sümpfe Lousianas versetzt, als nicht zuletzt die Musik das Leben der schwarzen Bevölkerung mit Hoffnung zu füllen vermochte..



Special Guest ist der Holländer Howard Sie am Saxophon.

Howard Sie begann 1983 mit dem Altsaxophon ... in Heemstede, wo er geboren wurde. Sein Vater war Künstler, seine Mutter Lehrerin an der örtlichen Schule. Er ging in die Musikschule in Haarlem. Inspiriert von Junior Walker, King Curtis und Maceo Parker, wurde er gebeten, in der Band von Hans Dulfer, dem Vater von Candy Dulfer, zu spielen. 1989 zog er nach London, um mit Edwin Starr zu spielen. Er wurde von Phat Vibes Records unter Vertrag genommen und nahm sein eigenes Album auf: "Saxual Harassment".
Er spielte fortan weltweit, u.a. Oscar- aftershows und hat diverse Bandprojekte in Holland. Er ist ein unglaublicher Jammusiker, der von Jazz bis Hardrockin jedes Konzert ungeprobt einsteigen kann..

New Orleanssound, eine virtuelle Performance, ein bisschen Voodoo und Traditionells in unglaublicher Qualität und mit Herzblut dass sich jeder Besucher sofort in den Sümpfen Lousianas wähnt ,wird ab 21 Uhr im Flieger wieder zu Begeisterungsstürmen führen..

INFOS PHIL GATES:
„Der Blues ist ein reiches Erbe, welches das Leben in all ihrer Pracht und Komplexität zelebriert. Phil interpretiert Amerikas größte ursprüngliche Kunstform mit seiner Entschlossenheit und seinem Talent auf eine ganz neue Art und bringt so eine ganz neue Perspektive und Stimme zu dieser Kunstform, um diesen kulturellen Schatz auf seine Art zu bewegen.“ (Dave Rubin, Guitar Edge Magazine)

Phil Gates ist in einer Familie von Musikern in Chicago III. geboren, welches seinen musikalischen Stil und seine musikalische Fähigkeiten entsprechend beeinflußt hat. Bereits im Alter von acht Jahren hat Phil angefangen, verschiedene Instrumente zu spielen. Der Blues spielte dabei für seine Inspiration immer eine große Rolle. Phil hat an verschiedenen Veranstaltungsorten gespielt, von kleineren Klubs bis hin zu Veranstaltungen wie bei der „Tops in Blue“ World Tour der U.S. Air Force, die die Halbzeit-Show auf der NFL Super Bowl durchgeführt hat.

Phil Gates tourt regelmäßig in Klubs oder auf Festivals durch Europa und den Vereinigten Staaten. In den Vereinigten Staaten in vielen der besten Bluesklubs von Los Angeles. Phil spielte während fünf Jahren jeden Freitag auf Hornblowers Kreuzfahrt „Friday Blues Dinner Cruise’s“

Phils Style erinnert an den frühen Buddy Guy mit einer besonderen Mischung von Jazz, Fusion und die Chicago, Delta und Mississippi Blues Stilen.
www.flieger-tettnang.de/index.html